Hallo Forum Freund,
ich habe einen Suburban 6,5 Turbo Diesel 4WD Bj 95 und ein Problem das ich so im Netz leider nicht lösen kann. Vielleicht hat hier ja jemand eine Idee. Zur Sache:
Mein gutes Stück, hat im letzten Jahr mit einer defekten ZKD aufgewartet. Glück im Unglück, die Dichtung leckte im Kühlwasser/Abgas Bereich so dass ich kein Wasser ins Öl oder umgekehrt bekam. Er hat mir lediglich das Kühlwasser rausgedrückt über den Expansionstank. Abgesehen von der ZKD lief er primer und ohne weitere Probleme. Da Meine Frau und ich ein wenig an dem guten Stück hängen, entschieden wir uns die ZKD reparieren zulassen, statt uns einen anderen wagen zu kaufen von dem wir nicht wisse, was kommt. Wir gaben ihn also in eine spezialwerkstatt, die nichts anderes macht als an Amis zuschrauben. Nach dem die Köpfe runter waren bekam ich Bescheid, dass der Block beschädigt ist und an der Auflagefläche der Dichtung Material fehlt. Die Werkstatt hat dann Material aufgelötet Und die Auflagefläche für die Dichtung wieder in Ordnung gebracht. Zwei neue Köpfe bzw. guterhaltene gebrauchte hat er bekommen da bei den alten die Ventile nicht mehr Plan waren. Alles schien ok. Nach dem ich den Wage zuhause hatte und am nächsten Tag losfahren wollte, bemerkte ich ein extrem lautes klopfen eines oder mehrerer Ventile. Außerdem und das war sicher der Grund für das klopfen der Ventile, hatte ich nur noch sehr wenig Öldruck. Mit der kaputten ZKD lag der Öldruck bei rund 275 und nach der Reparatur nur noch kurz vor dem roten Bereich. Als ich zur Werkstatt zurück fuhr verschwand das Ventilklopfen nach ca 2 KM. Die Werkstatt hat ihre Arbeit geprüft und meinte, dass von Ihrer Seite alles in Ordnung wäre und wohl auch Öl an den Ventilhebern ankommt. Um weiter nach dem Fehler des Öldruckverlustes zu suchen, müsste man den Motor auseinandernehmen.
Klar, dass ich nach der Investition von 3000,- € die ja augenscheinlich für die Katz wahren, nicht an weiteren 3000,- € für die Fehlersuche interessiert war. Da ich ja nichts mehr kaputt machen kann, habe ich mir gedacht, ich versuche es mal selbst zu beheben ohne den Motor auseinander zunehmen den davon hab ich keine Ahnung und auch keine Garage wo der Wagen stehen könnte. Der Wagen ist Fahrbar aber nicht nutzbar da ich der Meinung bin, mit Öldruck gen 0 sollte man sein Glück nicht herausfordern.
Frage an das Fach Folk, Hat jemand eine Idee, wo der Öldruck verlustig geht oder was ich tun könnte? Es gibt sich Unmengen am Fehler Quellen. Ich wäre für jeden Ratschlag dankbar